Mode und Kosmetik

eine leidenschaftliche Beziehung...

unzertrennlich


> Hier laden wir Sie ein zu unserer Videoshow <

Liebe Kundin

Die Kosmetikstudios konnten ab dem 27. April 2020 wieder öffnen.
Begründung: Einerseits wird mit der Kundin ein Termin vereinbart und andererseits kommt es nur zu 1:1 Kontakten. Somit kann man gut nachvollziehen, wer mit wem Kontakt hatte. Es gibt auch keine grossen Kundenströme und Menschenan-
sammlungen. Hygiene gehört bei uns zur Qualität und wird jederzeit und überall grossgeschrieben.

Ich habe mich entschieden, diese Massnahmen auch im Modegeschäft zu übernehmen.
Das heisst, unsere geregelten Öffnungszeiten gibt es so nicht mehr. In Zukunft erreichen Sie mich die ganze Woche telefonisch oder per Mail. Bitte nutzen Sie dieses Angebot, damit wir einen für Sie passenden Termin vereinbaren können. Scheuen Sie sich nicht, ich bin von zuhause aus in 5 Minuten im Geschäft. Auch «Lädele» ist ungeniert möglich. Dieses Konzept bedingt aber auch, dass ich ab ca. Mitte Juli alleine im Geschäft tätig bin.

Da keine spontane Kundschaft dazwischen kommt, haben wir mehr Zeit für einander. Ich freue mich, auch als Gastgeberin mehr Musse zu haben.
Ganz herzlichen Dank für die vielen intensiven, vertrauensvollen Gespräche in den letzten Wochen. Ihr spürbares Vertrauen hat mich sehr gefreut und noch mehr motiviert.
Während dem Lockdown durfte ich so viele Auswahlsendungen versenden…… danke für diese Unterstützung.

Ich werde Sie auch weiterhin gerne per Post beliefern. Einen Teil unserer Mode können Sie auf dieser Homepage unter «Neuheiten» begutachten. Die Bilder sind nummeriert. Auch Pflege- und Kosmetikprodukte können Sie über «Kontakt», telefonisch oder per Mail bestellen.

Die Situation für unsere Modelieferanten in ganz Europa ist gravierend.
Die betroffenen Firmen werden mit erheblichen wirtschaftlichen und finanziellen Folgen rechnen müssen. Um diese Unternehmen zu unterstützen, habe ich alle Kollektionen angenommen. Somit hoffe ich, dass auch die Herbst/Winter-Kollektionen für uns produziert werden können.

Wir werden in Zukunft mit dem Virus leben müssen. Nehmen wir es an wie ein Haustier und nicht wie ein Raubtier. Tun wir alles, damit unser Zusammenleben möglich und trotz allem gut ist.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Liebe Grüsse

Moni Koller

 

 



Monika Koller